Hoffnung zum Aufblasen

Jeff Koons hat in New York sein neues Kunstwerk enthüllt

Der Künstler mit dem Hang zum Kitsch installiert vor dem Rockefeller Center eine aufblasbare Ballerina.

Bis zum 2. Juni dominiert die vierzehn Meter hohe Tänzerin den Platz vor dem Rockefeller Center, auf dem Jeff Koons schon zwei Mal seine Werke präsentieren durfte. Die Installation soll auf den Monat der vermissten Kinder aufmerksam machen, der im Mai begangen wird.

"Jedes Mal, wenn wir tief einatmen und unsere Lungen dehnen, sind wir aufblasbar, und das ist ein Symbol für Optimismus", sagte er.

Die Ära von Donald Trump sieht der 62-Jährige als gute Zeit für die Kunst an. "Regierungen kommen und gehen", sagte er der Nachrichtenagentur AFP. "Es ist eine gute Zeit, um Kunst zu machen und zu kommunizieren, was für dich relevant und tiefgründig ist."

erstellt am 15.05.2017 von tanznetz.de Redaktion