steptext dance project gewinnt den Bremer Diversity Preis 2016

Für sein über 20-jähriges Engagement im Bereich Diversität wird steptext dance project nun ausgezeichnet

Die Hochschule Bremen und das Mercedes-Benz Werk Bremen vergeben einmal jährlich den Bremer Diversity Preis.

Am vergangenen Dienstag (13.12.2016) wurde steptext dance project in der Oberen Rathaushalle des Bremer Rathauses mit dem Bremer Diversity Preis 2016 ausgezeichnet.

Der bereits zum 7. Mal verliehene und von der Hochschule Bremen (HSB) gemeinsam mit dem Mercedes-Benz Werk Bremen und weiteren Trägern einmal jährlich ausgelobte Preis trägt dazu bei, eine Kultur der Vielfalt in der Region zu fördern. Seit 2010 werden Unternehmen, Organisationen und Initiativen aus Norddeutschland, die Vielfalt wertschätzen und in besonderer Weise fördern, im Rahmen eines Festaktes ausgezeichnet.

Für steptext dance project ist der Preis eine besondere Würdigung des langjährigen künstlerischen Engagements im Sinne der kulturellen Vielfalt und der strukturellen Verankerung von Diversität in den eigenen Arbeitsstrukturen. Helge Letonja, künstlerischer Leiter und Gründer von steptext dance project, äußert sich mit folgenden Worten zum Preis: "Ich denke, dass wir den Preis bekommen haben, da es bei uns um Teilhabe und Teilgabe geht und das seit über 20 Jahren. Dabei verwenden wir immer die Kunst als Ausdrucksmedium, um noch mehr Menschen für unsere Ideen zu begeistern."

Für die Preisverleihung wurde ein kurzes Video über die Arbeit von steptext erstellt: https://vimeo.com/195597846

Den entsprechenden Artikel in der regionalen Zeitung, dem Weser Kurier, finden Sie hier.

erstellt am 16.12.2016 von Pressetext