Appell des Ensembles der Deutschen Tanzkompanie

Das Tanzjahr 2016 darf nicht das Todesjahr der Deutschen Tanzkompanie sein!

Die Deutsche Tanzkompanie fordert eine faire Chance die kulturelle Zukunft in Mecklenburg-Vorpommern mitzugestalten und ruft alle Entscheidungsträger auf, dass sie im Hinblick auf die geplante Theaterstrukturreform 2018 gleichberechtigt mit allen Theatern behandelt werden.

An dieser Stelle folgt ein Appell des Ensembles der Deutschen Tanzkompanie Neustrelitz, die aktuell und für die Zukunft prekäre Situation des Ballettensembles am Stadttheater aufzuhalten und für eine Sicherung zu sorgen:

Nicht zuletzt mit unseren letzten beiden Produktionen haben wir bewiesen, welchen außergewöhnlichen und unverzichtbaren Wert die Deutsche Tanzkompanie für die Stadt, die Region und das Land hat. Diese gewachsene und erfolgreiche Struktur soll nun keine Zukunft mehr haben.
„Das wäre umso bitterer, als dieses Ensemble, soweit ich das verfolgen konnte, in den letzten Jahren eine bemerkenswerte künstlerische Entwicklung genommen hat... und eine wichtige künstlerische wie auch künstlerisch-pädagogische Arbeit für Neustrelitz und die Region leistet.“
Staatsministerin Prof. Monika Grütters - Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Was wird von uns erwartet?

- Eine hohe Auslastung?
Gerade unsere letzten beiden Produktionen haben bewiesen, dass wir gesellschaftlich relevantes Theater machen UND die Zuschauerräume füllen können!

- Effizienz, Flexibilität?
Wir sind ein Reiseensemble mit 25-jähriger Erfahrung im Tourneebetrieb, mit EIGENEN Proberäumen und Werkstätten. Das ist so in Deutschland einmalig! Wir sind mehr als bereit und fähig sowohl auf den regionalen Bühnen als auch national und international als Kulturbotschafter Mecklenburg-Vorpommerns unser Herzblut zu vergießen.

- Zukunft?
Wir sind auf das Engste mit der Region verwurzelt und mit ihren Menschen verbunden. Es gibt ein gemeinsam mit den Gesellschaftern entwickeltes Zukunftskonzept. Wir bieten hierzu eine künstlerische Konzeption für das nächste Jahrzehnt!

Unser Appell:

Wir brauchen eine Entscheidung!
Wir wollen eine faire Chance die kulturelle Zukunft in Mecklenburg-Vorpommern mitzugestalten! Wir rufen alle Entscheidungsträger auf, dass wir im Hinblick auf die geplante Theaterstrukturreform 2018 gleichberechtigt mit allen Theatern behandelt werden.
Es darf nicht OHNE NOT Unwiederbringliches zerstört werden!


José Bernardo Caba Mariaca, Erika Finck, Yvonne Gast, Nicola Clarissa Gehring, Kirsten Hocke,
Janet Kehnscherper, Yulia Kotsoeva, Mikel Larrabeiti, Lenka Liebling, Alicia Altea Mallor Hoya, Evgeniya Mirnik, Dmitri Poukhlovski, Philipp Repmann, Axel Rothe, Stefan Ringler,
Gabrune Sablinskaite, Lars Scheibner, Christa Schlaefendorf, Alexander Sokolov, Pavel Stoiko, Thomas Vollmer, Marc Wandsleb, Anne Maria Wolf


Ein Link zu dem Interview mit dem künstlerischen Leiter, Lars Scheibner, im klassik.tv.
Hier geht es zum Bericht von tanznetz.de zur aktuellen Situation der Deutschen Tanzkompanie

erstellt am 03.05.2016 von Pressetext