Preis für Kampnagel-Intendantin

Amelie Deuflhard erhält mit Goldenem Lot Auszeichnung für zivilgesellschaftliches Engagement

Sie habe bereits 2014 mit dem Projekt Ecofavela Lampedusa Nord, einem Aktionsraum für Geflüchtete, auf eines der drängendsten gesellschaftlichen Probleme Europas aufmerksam gemacht.

Der Verband Deutscher Vermessungsingenieure wird der Kampnagel-Intendantin Amelie Deuflhard am 30.September das Goldene Lot 2016 verleihen. Sie erhält die Auszeichnung für ihr herausragendes zivilgesellschaftliches und künstlerisches Engagement. Sie habe bereits 2014 mit dem Projekt Ecofavela Lampedusa Nord, einem Aktionsraum für Geflüchtete, auf eines der drängendsten gesellschaftlichen Probleme Europas aufmerksam gemacht, begründet Verbandspräsident Wilfried Grunau die Ehrung Amelie Deuflhards. Mit dem Preis, der seit 1990 regelmäßig verliehen wird, solle insbesondere das Aufgreifen und konkrete Umsetzen aktueller gesellschaftlicher Fragestellungen in einen kulturellen Dialog gewürdigt werden. Im Dezember 2014 wurde auf Kampnagel ein temporärer Aktionsraum für Flüchtlinge aus der Hamburger Lampedusa Gruppe eröffnet und bis Mai 2015 bespielt. Das Projekt entstand auf Initiative des Hamburger Künstlerkollektivs Baltic Raw. Das Gebäude steht inzwischen als „Migrantpolitan“ wieder als transnationaler Begegnungsraum zur Verfügung und wird täglich von wechselnden Gruppen genutzt.

Die Preisverleihung findet am 30. September 2016 ab 18.00 Uhr im Kristallsaal der Koelnmesse zu Köln statt.

erstellt am 02.02.2016 von Pressetext